Dr. med. Karl Hinkeldey

9.9.55

 

 

geboren in München-Pasing,
Vater: Karl Müller, Elektroingenieur; 
Mutter: Gerda Hinkeldey,Einkaufssachbearbeiterin

 

9/1961-7/1965

 

Volksschule Stephanskirchen bei Rosenheim

  

9/1965-22.7.74

 

Finsterwalder Gymnasium Rosenheim (mathematisch-naturwissenschaftlicher Zweig)

 

1.7.74-30.9.75

 

Grundwehrdienst (Gebirgsartillerie Füssen/Bad Reichenhall)

 

1.10.75-30.4.84

 

 

Studium in Tübingen (1.Biochemie-Diplom, 2.Humanmedizin-Staatsexamen,3.Philosophie-Magister) als Stipendiat nach dem BayBFG und der Deutschen Studienstiftung mit folgenden Abschlüssen:

  

  • 22.6.1981

 

Diplom-Biochemiker

 

  • 28.4.1983

 

Ärztliche Prüfung

 

  • 23.5.1986

 

Promotion zum Doktor der Medizin

 

29.9.1978

 

 

Heirat, Dr. med. Annemarie Hinkeldey, geb. Hoppstädter, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärztin für Neurologie, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

 

29.3.1980

 

Geburt unserer Tochter Babette

 

1.10.1982

 

Geburt unseres Sohnes Benjamin

 

15.12.1986

 

Geburt unseres Sohnes Felix

 

2.4.84-30.9.91

 

 

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Assistenzarzt des Pathologischen Institutes der Universitätskliniken im Landeskrankenhaus Homburg (Saar) unter der Leitung von Herrn Prof.Dr.G.Dhom (2.4.84 - 29.2.88) und von Herrn Prof.Dr. K.Remberger

 

  • (1.3.88-30.9.91)

 

und vorübergehende Tätigkeit im Histologischen und zytologischen Labor der Universitätsfrauenklinik Homburg , Leiter: Herr Priv. Doz. Dr. K. J. Neis.

 

ab 1.10.91

 

in der Gemeinschaftspraxis Prof. Dr. E.Mäusle/Dr. U. Uhl/Dr. K.Hinkeldey, Trier, niederlassener Pathologe.

 

1.8.1993

 

MIAC

 

18.9.1993

 

Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Zytologie "gynäkologische Zytodiagnostik"

 

1.4.1996

 

FIAC
Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Zytologie „außergynäkologische Zytodiagnostik“